Zentrum für inklusive politische Bildung

Zentrum für inklusive politische Bildung

Zentrum für inklusive politische Bildung

Was machen wir?

Das Zentrum für inklusive politische Bildung versteht sich als lernendes Labor. In diesem ZipB-Labor kommen Bildungspraxis und Bildungsforschung zusammen, indem inklusive Bildungskonzepte für die politische Bildung erforscht und (weiter)entwickelt, ganz praktisch erprobt und in die Breite vermittelt werden.

Ein erster Schritt: Forschung.

Zu Beginn konzentriert sich das ZipB auf die Forschungs- und Kompetenz­entwicklungsaufgaben. Denn die aktuelle Forschungslage zu inklusiver politischer Bildung sowie die kommunikative Infrastruktur inklusiver und/oder politische Bildungsbereiche sind noch kaum entwickelt.

Von Beginn an: Vernetzen und Austauschen.

Um nachhaltig und praktisch Ergebnisse für die Forschung zu gewinnen und gleichsam weiterzugeben, setzt das ZipB von Beginn an auf die intensive Vernetzung und den aktiven Austausch von unterschiedlichsten Menschen, die Berührung mit inklusiver (politischer) Bildung haben.

Ganz Praktisch: Probieren, Begleiten, Beraten.

Um die praktische Nähe zur Bildung zu wahren, forscht das ZipB stets in enger Zusammenarbeit mit dem praktischen Feld. Hier werden Formate und Konzepte probiert, Kooperationspartner bei der inklusiven Weiterentwicklung ihrer Angebote begleitet und in Prozessgesprächen reflektiert beraten. Hier eine Übersicht über unsere Projektpartner*innen

Konkret: Unsere Projekte 

 

Studie "Inklusives politisches Lernen im Stadion"

TEILPROJEKT I - Tina Hölzel

TEILPROJEKT II  - David Jugel 

 

GESCHRIEBENES

 

Tina Hölzel


David Jugel